loom

loom [lu:m]
1. Webstuhl 2. allmählich deutlich sichtbar werden
3. drohend aufragen;

Das Grossensemble LOOM ist Niels Kleins neues orchestrales Projekt. Dieser Webstuhl ist aus sehr vielen Schnüren, Metallstangen und Holzbalken gebaut. Während auf der einen Seite feinstes Garn versponnen wird, rattern die Räder und es knarzt ordentlich im Gebälk. Ein auserlesenes Ensemble aus Improvisatoren spielt komponierte Jazzmusik die das Klangideal der "Concert Jazz Band" in die Gegenwart transportiert. Aufgenommen wurde das Programm Anfang 2012 im Deutschlandfunk in Köln und an einer baldigen Veröffentlichung wird gearbeitet.

Album kaufen

Niels Klein – ts, ss, cl, acl, comp.
Wanja Slavin – as, acl, cl
Leo Huhn – as, bcl, cl
Heiko Bidmon – as, ts, bs, cl, bcl
Steffen Schorn – bari,basssx, ca-cl
Matthias Schriefl, Stephan Meinberg – tp, euphonium
Ludwig Himpsl – f-horn
Johannes Lauer – tb
Mattis Cederberg – btb, tuba
Kathrin Pechlof – harfe
Pablo Held – piano
Frank Wingold – git
Dierk Peters – vib,
Robert Landfermann – bass
Jonas Burgwinkel – drums

Niels Klein "Tubes & Wires"